EM-Qualifikation 2016: Österreich gegen Montenegro im Livestream

By | 12. Oktober 2014
EM-Qualifikation 2016: Österreich gegen Montenegro im Livestream

Foto: koenigfussball.at

Nach dem 2:1-Erfolg gegen Moldawien möchte die österreichische Fußball-Nationalmannschaft heute Abend gegen Montenegro direkt nachlegen und drei weitere Punkte in der EM-Qualifikation einfahren. Ihr wollt das Spiel zwischen Österreich und Montenegro live verfolgen? Kein Problem, hier auf koenigfussball.at erfahrt wo und wie!

Vier Punkte aus zwei Spielen ist keine schlechte Bilanz, mit einem weiteren Sieg heute Abend gegen Montenegro könnte die ÖFB-Elf einen wichtigen Schritt in Richtung EM 2016 machen. Österreich geht im Wiener Happel-Stadion als klarer Favorit in die Begegnung, dennoch warnte Nationaltrainer Marcel Koller seine Mannschaft eindringlich vor den Montenegrinern:

Wir müssen voll fokussiert sein, denn sie haben sehr gute Verteidiger und ein sehr gutes Sturmduo

Montenegro, welches punktgleich mit Österreich ist, schonte in Liechtenstein einige Stammspieler und wurde damit prompt mit einem 0:0 Unentschieden bestraft. Aber aus diesem überraschenden Ergebnis will sich Koller nicht blenden lassen:

Durch dieses Ergebnis ändert sich nichts an der Ausgangsposition

Wer sich direkt für die EM-Endrunde in zwei Jahren qualifizieren möchte, darf zu Hause nicht patzen. Gegen Schweden ließ das ÖFB-Team bereits zwei Punkte liegen, gegen die Balkan-Truppe soll sich dies nicht wiederholen.

Wer ersetzt Marc Janko im Sturm?

Die wohl spannendste Frage die sicherlich auch zahlreiche ÖFB-Fans beschäftigt ist die Frage wer Marc Janko, den Siegtorschützen gegen Moldawien, im österreichischen Sturm ersetzt. Wen Koller von Anfang an ran lässt wollte er im Vorfeld noch nicht verraten, mit dem nachnominierten Andreas Weimann hat er jedoch eine Option mehr:

Da habe ich mich noch nicht festgelegt

Als Favoriten gelten jedoch Rubin Okotie oder Lukas Hinterseer. Koller verriet lediglich, dass Innenverteidiger Martin Hinteregger für Montenegro fit sein wird und er sein Grundsystem nicht ändern wird, das heißt, die ÖFB-Elf wird wieder in einer 4-2-3-1-Formation agieren.

Anpfiff der Partie ist heute Abend um 18 Uhr in Wien, das Spiel wird ab 17:10 Uhr live auf ORF eins zu sehen sein. Darüber hinaus kann man sich die Begegnung zwischen Österreich und Montenegro auch im Livestream in der ORF-TVthek anschauen.

Hinterlass uns einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.